Esken/Borjahns oder Geywitz/Scholz

Das unterirdische Treiben um den SPD-Vorsitz ist in vollem Gang

Die Finalisten – Olaf Scholz, Klara Geywitz, Norbert Walter-Borjans, Saskia Esken: Foto: SPD.de

Seit heute, 19.11.2019, bis zum 29.11.2019, 23.59 Uhr, wird das letzte Vorsitzenden-Paar in einer Endabstimmung der SPD-Mitglieder bestimmt, d.h., demokratisch gewählt.
Geht irgendwo schon die Angst um? Wenn man liest, was die Wühlmäuse, egal woher sie kommen, so treiben, scheint doch eine gewisse Wichtigkeit in dem Abstimmungsakt zu herrschen.
Dieses Treiben hat seine Hintergründe, die man gewiss nicht bei den Kandidaten selbst, sondern bei den Drahtziehern im unterirdischen Hintergrund suchen muss; und davon gibt es mit Sicherheit viele.

Ausgerechnet der aktuelle russische RT-Deutsch Newsletter hat scheinbar seine Antennen ausgerichtet und schreibt über Schummelei im Führungswahlkampf: Wikipedia-Artikel von Scholz und Geywitz geschönt
„Während die nach der ersten Runde des Mitgliederentscheids übriggebliebenen Kandidatenduos Olaf Scholz und Klara Geywitz sowie Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken auf offener Bühne ausgesucht höflich miteinander umgehen, geht es hinter den Kulissen offenbar weniger fair zur Sache.“
„Der Machtkampf um die künftige SPD-Führung wird mit harten Bandagen ausgetragen.“ –
schreibt der russische RT-Newsletter und nennt das Nachrichtenportal T-Online als Quelle.

Ob Fake oder Information, man sollte das Fass nicht aufmachen, denn aus dem ersten Fass wird ein zweites, ein drittes und weitere Fässer mit unappetitlichem Inhalten. Wer seinen Entschluss getroffen hat, sollte sich nicht durch Außenstehende beeinflussen lassen; denn wählen dürfen sowieso nur Parteimitglieder.

Die Delegierten des Ordentlichen SPD-Bundesparteitag vom 6. bis 8. Dezember 2019 wählen final das Vorsitzenden-Duo.

Eine Nachricht zum Schluss: Kevin Kühnert kandidiert für den neuen Parteivorstand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.