Das wirklich Wichtigste zuerst?

Die Sender und Redaktionen bestimmen Inhalt und Reihenfolge der veröffentlichten Nachrichten

Das unbewusste Unwohlgefühl, das einen bei den täglichen TV-Nachrichten und Meldungen aus den Printmedien beschleicht, hat einen Namen: Fake News und Fake Culture (aus dem verlinkten NachDenkSeiten-Allebrand-Essay).
Ich müsste schon dem entbehren, was meinen täglichen Bedarf an tatsächlich brauchbaren Informationen deckt; es sind wiederum die NachDenkSeiten (NDS), wie der Verlauf meines Blogs regelmäßig aufzeigt. Warum erscheint mir zu oft das Fragezeichen begleitet mit Unbehagen, wenn mich eine Meldung aus dem TV-Bildschirm oder aus den bedruckten Papier anspringt.

Raimund Allebrand, geboren in Prüm/Eifel, vermutet Verschwörungen gegen seine Person lediglich in den Gängen des Finanzamtes :-). Seit der 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau neulich fühlt er sich indes eines Besseren belehrt. Foto mit freundlicher Gestattung Raimund Allebrand,

Raimund Allebrand, der mir heute erstmals namentlich bei den NDS auffiel, traf mit einem Beitrag, der die Themen meiner vorhergehenden beiden Blogartikel tangiert, meinen Nerv.
Den als Audio-Podcast verfügbaren NDS-Beitrag, Kranke Normalität: Die Manipulationskultur der Tagesschau, beginnt Allebrand mit folgendem Text, der das vorerwähnte Fragezeichen bei mir spiegelt:

„Da berichtet die Moderatorin mit freudiger Miene, dass es einem Multimilliardär nach fünfzehnjähriger Vorarbeit endlich gelungen sei, einige Minuten mit seinem privaten Raumschiff im All zu verbringen. Daneben wird aus dem Raum das verzerrte, aber verzückte Gesicht des Engländers Richard Branson eingespielt, der sich auf diese Weise einen Lebenstraum erfüllt und seine Rivalen Jeff Bezos und Elon Musk im Wettlauf um die kommerzielle Nutzung des Weltalls abgehängt hat. Zudem teilt die Moderatorin mit, dass bereits über 300 Millionäre auf der Warteliste für künftige Raumflüge stehen und zu diesem Zweck jeweils mehr als zweihunderttausend Euro Anzahlung hingeblättert haben.“ […].

Hier geht’s zum kompletten NDS-Artikel

Nach nun drei geballt kritischen Blogartikeln zur Meinungsmanipulation der Meinungsmacher möge man mich – den Blogger Egon Sommer – in die Ecke der Nörgler und Besserwisser einordnen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass von meiner Art eine schweigende Mehrheit existiert, die den kritischen Standpunkten zu dem täglichen Mediengetöse folgt. Die für die Nachrichtensendungen der ARD in diesem Beitrag gemünzte Kritik gilt nach meiner Auffassung in gleicher Weise, wenn nicht noch verstärkt, auch für den musterhaften Nachrichtenkanal des ZDF.
Raimund Allebrand spürt in seim Essay insofern die verkehrte Welt auf, darzulegen, wie mit „größter Selbstverständlichkeit eine Gesellschaftsordnung abgesegnet wird, die steuerflüchtige Magnaten statt ins Gefängnis ins Weltall befördert und dazu einlädt, eine illustre Warteschlange für absurde Luxusaktionen zu bevölkern.“
Diese Verdrehungen des sozialen Miteinanders geschehen täglich und tausendfach; es ist mit ein Grund dafür, dass die Welt so ist wie sie ist!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaftspolitik, Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.