Die, die vom Überfluss der Anderen leben (müssen); der Griff in die Tonne.

Neue Hoffnung für Hartzer durch das neue Bürgergeld!(?)

Bürgergeld – der neue Weichmacher für die Armen im Lande. Hartz IV, umgangssprachlich für Arbeitslosengeld II, soll der Vergangenheit angehören, wenn die neue Ampel das Sagen haben wird. Man darf das so sehen: Rot-Grün stehen in der Pflicht, denn sie haben mit der Agenda 2010 im Jahre 2003 Hartz IV beschlossen und seit 2005 verbrochen. Gelb war damals bis heute nicht dabei und wird auch weiterhin die Scheinlösung „Bürgergeld“ auf dem richtigen Niveau halten. Mehr Geld wird das Bürgergeld voraussichtlich nicht bringen, Mit einer zeitlichen Streckung der Bezugszeit für das Arbeitslosengeld I und zweijähriger Schonfrist für die Anrechnung von Vermögen (sofern überhaupt vorhanden) und die Wohnraumüberprüfung verdeckt der „große Wurf“ für den Neubeginn in einem der reichsten Länder dieser Erde die Scham. Das Attribut von Hartz IV bedeutet jedenfalls einen schöneren Namen.
Mehr zum Bürgergeld hier.

Die Sammelbewegung bleibt weiterhin lebendig!

Das ZDF hat in seiner Sendung 37° das Schicksal von Menschen dargestellt, die mit dem Sammeln von Flaschen versuchen, ihren kargen Lebensunterhalt aufzubessern. Zum Abspielen des Videos auf das Bild klicken. Bild: Screenshot ZDF-Video
Für- und vorsorgliche Ausstattung von städtischen Abfallbehältern mit Flaschensammelringen. Es erspart den Sammlern das gesundheitsschädliche Hinein-greifen in den Müll. Ob hierbei die sozialstaatliche Initiative erkannt wird? Bild: gewerkschaftsforum

Menschen mit Leergut wie Leergut behandeln – Vom Pfandsammeln, Pfandgeben und Pfandnehmen, mit immer neuen Ideen

Ein Artikel von

Ein Nachwort zum Artikel
„Die Legende überliefert, dass ein Versuch der Industrie- und Handelskammer (IHK) in einer Ruhrgebietsstadt den Pfandsammler-Beruf an eine Ausbildung zu knüpfen, leider von der Arbeitsagentur bzw. dem Jobcenter verhindert wurde. Die Begründung der staatlichen Institution lautet: geregelte Ausbildungen und die damit verbundenen Arbeitsschutzgesetze sind in heutigen Zeiten nicht mehr tragbar, weil flexible, kurzfristig einstell- und kündbare Arbeitnehmer benötigt werden.“

Zum Thema Bürgergeld zwei weitere aufschlussreiche und allgemeinbildende Beiträge, die das angekündigte „weg von Hartz IV“ in dem Bereich des Nirwana sehen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Gesellschaftspolitik, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.