Ein Highlight des kultivierten Diskutierens – KLARTEXT bei Servus TV Deutschland

Ein Dialog zwischen Prof. Johannes Varwick und Albrecht von Lucke

David Rohde – Moderator der Sendung „KLARTEXT“ Foto: Marokus – Wikipedia

Meist werden am späten Abend bzw. kurz vor Mitternacht im TV die interessanteren Diskussionen ausgestrahlt. Dann aber auch abseits des Einheitsbreies der Mainstream-Medien. So geschehen am 24. August 2022, als Moderator David Rohde in der Erstsendung (die Wiederholung erfolgte am 28.08.2022) zwei angesehene Politikwissenschaftler mit nicht immer übereinstimmenden Ansichten zum Ukrainekrieg und den Folgen für Deutschland gegeneinander argumentieren ließ. Albrecht von Lucke als Verfechter der deutschen Kriegsrhetorik mit absoluter Hinnahme der wirtschaftlichen Probleme einerseits und Johannes Varwick als Verfechter der Diplomatie- und Friedensinitiativen der Menschen in Deutschland. Das Thema der von Moderator David Rohde gelenkten Diskussion hieß: Wann endet Deutschlands Solidarität?

Den Auftakt des Gespräches bildete ein Hinweis von Moderator Rohde, der den Ukraine-Botschafter Andrij Melnyk zitierte, dessen Beschimpfung an die Adresse von Prof. Varwick dieser „sei ein Arschloch“ für mediales Aufsehen sorgte, aber von Varwick gelassen hingenommen worden war.

Falls von Interesse: Mehr zum umstrittenen ukrainischen Botschafter in Berlin hier!

Albrecht von Lucke – versierter Schnellsprecher vom Dienst, dessen Argumentationen man eher als Pflichtübung gegenüber Kanzler Scholz und den Ampel-Befürwortern der Waffenlieferungen an die Ukraine empfinden konnte, Foto: Wikipedia (bearbeitet)
Professor Johannes Varwick – in deutschen Talkshows als widersprechender Gast und nicht mainstreamförderlich im Ruf, vertritt unbeirrt seine mehrheitlich auch in der Bevölkerung Deutschlands geteilte Auffassung, dass nur Diplomatie und Friedensbestrebungen ohne Waffenlieferungen den Frieden herbeiführen können. Foto: Wikipedia (bearbeitet)

Wann endet Deutschlands Solidarität?

Das 42-minütige Servus TV-Video, das von Moderator David Rohde konsequent immer wieder auf den Pfad des Titels zurückgeführt wird, lässt einen auch kurz vorm Einschlafen nochmal hellwach werden, sofern man selbst ein starkes Interesse für die verworrene Situation in Europa und besonders in Deutschland aufbringen will. Die beiden Koryphäen der Politikwissenschaften, von Lucke und Varwick, bieten bei Servus TV mehr als die etablierten Meinungsmacher wie Anne Will, Sandra Maischberger, Maybritt Illner, Markus Lanz oder auch Frank Plasberg es praktizieren. Qualität ist eben kein Massenartikel, meine ich!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Medien, Ukraine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.