Seit 30 Jahren bombardieren die USA den Irak

Eine Pathologie US-amerikanischer Außenpolitik – Ein Artikel der NachDenkSeiten von Jakob Reimann

Die Pathologie ist die Lehre von den abnormalen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen. Jakob Reimann hat sich statt des Körpers dem Phänomen „US-amerikanische Außenpolitik“ gewidmet und anhand der Irakkriege beschrieben. Der spezielle Report wäre mir fast entgangen, wenn Prof. Dr. Mohssen Massarrat mir nicht auf die Sprünge geholfen hätte. Wer nochmals an dieses seit 30 Jahren andauernde schlimme Kriegsgeschehen erinnert und exakt informiert sein will, findet hier zumindest den Versuch zur Wahrheit.

apokalypse, krieg, katastrophe, zerstörung, armageddon, Bilder, die in amerikanischen Katastrophenfilmen und im amerikanischen Alltag trotz nine-eleven immer noch gut anzukommen scheinen. Bild: Pixabay

Fast schon vergessen, was die USA zusammen mit den sogenannten „Willigen“ mit einem Lügengeflecht im Irak angerichtet haben. Vom nachfolgenden Unheil in Libyen, Syrien, Afghanistan und anderen Regionen dieser Welt jetzt hier nicht zu reden. Bis heute dauert das Flüchtlingselend aus diesen Krieggebieten an; durch unsere Abhängigkeiten sind auch wir beteiligt. Ein Ende ist nicht absehbar.

Der am 14. Mai 1942 in Teheran geborene Mohssen Massarrat, ist emeritierter Professor für Politik und Wirtschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück mit den Forschungsschwerpunkten Naher und Mittlerer Osten, Energie, Friedens- und Konfliktforschung, sowie Nord-Süd-Konflikt. Mohssen Massarat lebt seit 1961 in der Bundesrepublik Deutschland und war Vertrauensdozent der SPD-Nahen Friedrich-Ebert-Stiftung und der Heinrich-Böll-Stiftung, seit 2002 ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac Deutschland.
In diesem Blog ist Professor Massarrat in sechs Beiträgen vertreten, die alle auf seine vorgenannten wissenschaftlichen und politischen Sachgebiete ausgerichtet sind.
Er schrieb mir am 13.03.2021 folgende Nachricht, die seine Befürchtungen einer kriegerischen US-Intervention in seinem Geburtsland offenbaren:

„Im Anhang erhalten Sie einen sehr gut recherchierten Bericht von Jacob Reimann über 30 Jahre Bombenkrieg der USA in Irak. Hoffentlich öffnet dieser Bericht denjenigen die Augen, die sich offen oder insgeheim einen US-Krieg gegen den Iran wünschen, um die gegenwärtigen Machthaber loszuwerden. Ein Krieg gegen Iran hätte um eine vielfach größere Katastrophe als im Irak für den Vielvölkerstaat Iran zur Folge. Mit großem Dank an Jacob Reimann für seine unermüdliche Antikriegsarbeit und mit den besten Grüßen
Mohssen Massarrat“

Prof. Dr. Mohssen Massarrat ist schon ein vertrautes Gesicht in diesem Blog. Seine Beiträge und Wertungen des Zeitgeschehens geben Orientierung für gutes Miteinander in dieser verqueren Zeit.

Mehr von Mohssem Massarrat in diesem Blog:

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Krieg und Frieden, Menschenrechte, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.