Sandra Maischberger versus Kevin Kühnert

Im ARD-Interview hat „Die Maischberger“ ihren Meister gefunden

Sandra Maischberger im Gespräch mit Kevin Kühnert am 04.12.2019, Dauer 21:15 Minuten. Bild: Screenshot ARD-Video

Auf Empfehlung eines im Geiste gleichgesinnten Genossen habe ich mir heute im Nachhinein das TV-Gespräch vom gestern Abend angesehen. Besonders eine Anmerkung zu der Empfehlung, „weil Kühnert auch etliche  Klischees bei SM enttarnte“, war dann das Erlebnis, Frau Maischberger noch nie in einer Situation erlebt zu haben, zu den Entgegnungen ihres Gegenüber nur ein gequältes Lächeln aufzusetzen, um gewohnte Überlegenheit zu demonstrieren. In Kevin Kühnert hat Frau Maischberger ihren Meister gefunden. Kühnert hat den Spieß umgedreht und der „klugen“ TV-Dame vorgeführt was sie nicht ist. Leider ist sie mit ihren spitzfindigen Fragen und Kommentaren dem platten Mainstream der deutschen Leitmedien gefolgt. 

Das Interview, zu dem ich auf der ARD-Seite zur Sendung selbst einen Kommentar geschrieben habe, ist hier verlinkt. Der Kommentar ist unter dem Interviewfenster nachzulesen.

Mein persönlicher Eindruck:
Bisher habe ich kein Interview von Maischberger erlebt, in dem der Gesprächspartner, hier Kevin Kühnert, die Ergebnisspur so eindeutig legte. In vielen Gesprächen mit Helmut Schmidt wagte Maischberger die Mainstreamspur erst gar nicht zu betreten.   

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftspolitik, Medien, Sozialdemokratische Partei Deutschlands veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sandra Maischberger versus Kevin Kühnert

  1. Herbert Minn sagt:

    Ich finde, das hat der Kevin Kühnert super gemacht.
    Auf jede spitzfindige Frage, hat er eine klare und passende Antwort gegeben.
    Da sah die Frau Maischberger wirklich nicht gut aus, ja das war schon Peinlich !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.