Nichts ist unmöglich!

„Sigmar Gabriel als Berater von Fleischkonzern Tönnies bezahlt“

Tönnies (l), Gabriel, Screenshots ARD

Diese Fundsache auf RP-Online hat mich wie ein Pferdetritt getroffen. Auch wenn er nicht mehr als Volksvertreter dem Bundestag angehört, ist er für mich zur Nullnummer verkümmert. Angeblich hat er Tönnies wegen der Afrikanischen Schweinepest beraten. Immerhin!

Hierzu noch ein interessantes Update zu einem aktuellen Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom 02.07.2020, in dessen Rubrum es heißt: „Der frühere Außenminister nennt die Kritik aus der SPD „neunmalklug“. 10.000 Euro im Monat, die er von Tönnies erhielt, seien in der Branche kein besonders hohes Honorar. Doch das Engagement von Sigmar Gabriel für den Fleischfabrikanten wirft einige Fragen auf.“ Titel: Gabriels Job bei Tönnies : Die Kunst des Ausschlachtens

Verfassungsänderung: Russland stimmt für Putins Machterhalt

Vladimir Putin – (TASS News Agency)

Wenn auch für Viele nicht; für mich ist das die gute Nachricht des Tages!
Und das trotz des westlichen pandemieähnlichen Russland- und Putin-Bashing.

Maskenpflicht im Riesenrad

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Foto: Wikipedia, Olaf Kosinsky

In Laschets-Tonnies-Land wird jetzt durchgegriffen. Als CDU-Bundeskanzler in spe dürfen ihm die Themen nicht ausgehen; auch wenn’s weh tut!
Das gilt auch im „Düsseldorfer Pop-Up-Freizeitparks“, der als Corona-Ersatz für Volksfeste herhalten muss.

Nach der CDU „zerstört“ Rezo jetzt die Presse


… und meint damit unsere Presse und ihre Lei(d)tmedien. Ein Video, das man sich in Ruhe anhören sollte.

Business Insider (Axel Springer SE)  betreibt Nachrichtenseiten im Internet. Unter anderen  auch in Deutschland.

„Wahnvorstellungen“: Trumps Telefonate mit Merkel …

Donals Trump – Foto: Wikimedia,Gage Skidmore

… und Co. sollen seine Mitarbeiter so schockiert haben, dass sie den Präsidenten als Bedrohung für die USA einstuften.
Was soll Anderes aus dessen Sprachöffnung kommen?

In Venezuela sollen im Dezember Parlamentswahlen stattfinden

Juan Guaidó – ARD-Foto, Studio Mexiko

… meldet AFP (Agence France-Presse).
„Der Vorsitzende der Nationalversammlung und Oppositionschef Juan Guaidó beschuldigt die Regierung, die Wahl ohne „minimale Voraussetzungen von Transparenz“ abhalten zu wollen. Die Oppositionsparteien prangern an, dass die Leitung des nationalen Wahlrats Mitte Juni vom Obersten Gericht ernannt worden war.“

Mal sehen, ob der deutsche Außenminister dem selbsternannten Präsidenten Juan Guaidó Guaido wieder Schützenhilfe stellt. Den Rest wird wohl Trump und seine Vasallen steuern.

Waldbrände im brasilianischen Amazonas: Verheerendster Juni seit 13 Jahren

Der brasilianische Präsident Bolsonaro – Foto: Isac Nóbrega/PR

Auch diese Meldung stammt von AFP.
„Umweltschützer beschuldigen den rechtsradikalen Staatspräsidenten Jair Bolsonaro, der als Leugner des Klimawandels gilt, […].

CDU-Kanzlerkandidaten: Wer wäre der beste Kanzler für Schwarz-Grün?

Lustiges steht uns bevor. Die Spielchen der 40-Prozent-Partei: Einen lässt ZEIT-Online schon mal unter den Tisch fallen: Norbert Röttgen. Der aber will sich laut SPIEGEL als CDU-Vorsitzender für Söder starkmachen. Das soll man alles noch ernst nehmen?

Die Grundrente kommt : Wer künftig ein paar hundert Euro mehr im Monat hat – und wer nicht

Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil freut sich über den Durchbruch zur Grundrente. Foto: SPD

Zum Schluss des Blogbeitrages auch mal eine etwas positivere Nachricht vom „TAGESSPIEGEL“

Es könnte noch mehr sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.